Bund-Fundstellen

Aus "Chronik zue Newenhoiff" des Neuhofer Geschichts- und Heimatforschers Heinz Silbereisen und der Familienchronik

Kerbeumzug in der Idsteiner Straße in Neuhof
                             

Mein "Bund-"Stammbaum

  • Heinz Bund (geb. 1935) - mein Vater
  • Otto Bund (geb. 1902) - mein Großvater - Vater von Heinz Bund
  • Wilhelm Bund (geb. 1874) - mein Urgroßvater - Vater von Otto Bund
  • Johann Philipp Bund (geb. 1845) - Vater von Wilhelm Bund
  • Johann Philipp Bund (geb. 1813) - Vater von Johann Philipp Bund 
  • Johann Daniel Bund (geb. 1772) - Vater von Johann Philipp Bund
  • Johann Matthäus Bund (geb. 1745) - Vater von Johann Daniel Bund
  • Johann Matthäus Bund (geb. 1716) - Vater von Johann Matthäus Bund
  • Johann Leonhardt Bund (geb. 1687) - Vater von Johann Matthäus Bund
  • Philipp Bund (geb. 1643) - Vater von Vater von Johann Leonhard Bund
  • ? - Tobias Bund - Schultheiß um 1655 - ?

Auszüge aus den Aufzeichnungen des evangelischen Pfarramtes in Wehen

1655 erscheint erstmals der Name Bund als Pate:
"7. März 1665 : Johann Leonhard Pfeiffer, Burggraf zu Neuhof ließ eine Tochter taufen auf den Namen Anna-Maria. Gothen (Paten) waren : Maria Daschin und Anna, die damalige Burgmagd, der Petter aber Philippus Bund."
17.05.1670 gaben zu Neuhof ihren öffentlichen Kirchgang (Johann) Philipp Bund und Anna Katharina Grosin.

Philipp(us) Bund (1643 - 1706 / Gerichtsschöffe) und Anna Katharina geb. Grosin (Heirat 1670) und ihre Kinder:

* 1671 Maria-Eulalia
* 1674 Maria Elisabeth (Gothin Maria Bundin)

* 1674 Anna-Maria
* 1682 Anna-Christina
* 1686 Johannei-Georgius (später : Johann (Hans) Georg
* 1687 Johannes Leonardus (später : Johann Leonhardt)

Johann Leonhardt Bund (1687 - 1761 Maurer, ab 1730 Gerichtsmann, auch Meister Hans Leonhardt Bund genannt) und Anna Eva ihre Kinder:

1716 - 1794 Johannes Matthäus (Gasthalter und Schultheiss) , dessen Sohn ebenfalls Johannes Matthäus hieß, von 1745 - 1811 lebte und Gasthalter war
* 1718 Anna Christina (mit 21 Jahren gestorben)
* 1721 Hanns Leonhardt
1723 wurde ein Sohn tot geboren
* 1724 Maria Barbara
* 1727 Johann Balthasar
* 1730 Maria Maria Margarethe
* 1732 Johann Georg Peter ( mit 1 1/2 Jahren gestorben)

Johann (Hans) Georg Bund (1686) und Anna Elisabeth geb. Bruch und
ihre Kinder:

* 1711 Anna Elisabeth
* 1713 Hans Georg
* 1717 Junge (kein Name angegeben)
* 1720 Anna Maria
1723 wurde ein Sohn tot geboren
* 1724 Johann Peter
* 1727 Johannes
1732 wurde ein Sohn tot geboren

Aus "Chronik zue Newenhoiff" von Heinz Silbereisen

Aus steuerlichen Gründen wurden 1550 erstmals die "hausgülden" und Fruchtregister eingeführt, die den besonderen Vorteil aufzeigten, dass hier erstmals Namenslisten erscheinen und uns einen Einblick in die Familien anbieten. In dem "haus gülten Verzeichnis" werden schon 20 Neuhofer Familien benannt, so dass die Bevölkerung aus ca. 100 Personen bestanden hat. Hier stellen wir auch die ältesten Familien aus Neuhof fest, die sich bis 1986 noch erhalten haben. Es sind die Familien Peter Clink (auch Clenk, Kling), die Vorfahren von Alfred Klink. In dem "Haus gült" Register erscheint auch erst mal der "schmit" Bund, dessen Nachkommen in Neuhof noch heute beheimatet sind (Seite 9).

1681 wird Jan Philips Bund im Verzeichnis der Gemeinde aufgeführt
Auszüge aus dem Catalogus Confirmatorum (Seite 68 – 70) :
Anno 1695 : Anna Christina Bund
Anno 1699 : Johann Görg Bund
Anno 1732 : Anna-Christina Bund
Anno 1736 : Johann Peter Bund und Maria Barbara Bund
Anno 1744 : Maria Margaretha Bundt

Nach dem Neubau der Neuhofer Kirche waren im Jahr 1722 an Schuldenlast von 436 Gulden an die Handwerker zu zahlen, wovon schon der Schmied Bund alleine noch 196 Gulden zu erhalten hatte, wenngleich er großteils auf seinen Arbeitslohn verzichtete (Seite 55).

Am 6. März 1758 wird dem Schultheiss Johannes Matthäus (Matthes) Bund der Erbleyhbrief für die "Hofreyte" des Wirtshauses "Zur Cron" mit der Wirtschafts-, Back-, Schmied-, Feuer- und Braugerechtigkeit für 1800 Gulden übergeben (Seite 25)

Schultheiss Johannes Matthäus (Matthes) Bund und der Schafskrieg gegen den Wehener Grundamtmann Ibell

1785 wohnten in Neuhof unter anderem die Familien Schultheiss Matthes Bund und Peter Bund (Seite 26)

1797 findet Anna Maria Stillger einen Münzschatz - Sie war zu diesem Zeitpunkt bei Johannes (Matthäus) Bund (1745 - 1811, Gasthalter) in Stellung.


Aus der Chronik des SV Neuhof

03.04.1895 - Gründungsversammlung Turnverein Neuhof : Wilhelm Bund, mein Urgroßvater gehört zu den Gründungsmitgliedern.

1924 - Gründung des Radfahrvereins Neuhof : Albert Bund, ein Bruder meines Großvaters gehört zu den Gründungsmitgliedern.


Dies und Das

Neben der Bund-Linie in Neuhof gibt es durch Philipp August Bund (geb. 1875 in Neuhof) eine Bund-Linie in Niedernhausen und durch Johann Leonhard Bund (geb. 1775 in Neuhof) ein Bund-Linie in Waldems-Esch.

Im Rahmen des 100jährigen Bestehens der TG Niedernhausen wurde das Vereinsheim in "Gebrüder-Bund-Halle" in Gedenken an Robert Bund und Arthur Bund umbenannt.


Absolute Verteilung des Namens BUND in Deutschland
Relative Verteilung des Namens BUND in Deutschland


Skizze von Neuhof um 1712/1715 als man einen Platz für den Bau der Kirche suchte;
heute Hauptstaatsarchiv Wiesbaden)
8 - Haus von Leonhardt Bund
9 - Schule
1 - Herrschaftliches Gut (Burg)
18 - Haus des Scharfrichters
16 - Garten des Scharfrichters

Empfohlener Beitrag

Floorballspieltage 2017/2018