Auf den Spuren von ... Ludwig Leichhardt


In Australien ist Ludwig Leichhardt (eigentlich Friedrich Wilhelm Ludwig Leichhardt) sehr bekannt. In Deutschland dagegen ist er relativ unbekannt. Anlässlich des 200. Geburtsjahres von Ludwig Leichhardt wurde 2013 als Gedenkjahr ausgerufen. 



Eckpunkte Deutschland 

*1813 in Sabrodt als sechstes von neun Kindern eines Torfinspektors
Sabrodt ist heute Ortsteil von Trebatsch und der Gemeinde Zauche im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg
Besuch der Dorfschule Zaue, Unterricht bei einem Pastor und Besuch des Gymnasiums Gymnasiums in Cottbus bis zum Abitur 1831
ab 1831 Studien an den Universitäten in Berlin, Göttingen, Paris und London in den Bereichen alte Sprachen, Naturwissenschaften und Medizin
1837: Studienabbruch ohne Abschluss und Fahrt nach England mit William Nicolson
Teilnahme an ersten wissenschaftlichen Exkursionen durch Frankreich, Italien und die Alpen
01.10.1841: Abreise aus London auf einem Auswandererschiff



Februar 1842 - September 1844

14.02.1842: Ankunft in Sydney
1842: Bereisung der Regionen um Sydney, Küstenlinie, Newcastle und Hunter Valley
1842-1844: 20-monatige Erkundungsreise Sydney - Glasshouse Mountains (80 km nördlich von Moreton Bay/Brisbane) - Sydney
29.05.1844: Rückkehr nach Sydney, nachdem er erfahren hat, dass eine Kommission Vorschläge für eine Expedition zur nördlichste Militärsiedlung nach Port Essington entgegennimmt, die man bis zu diesem Zeitpunkt nur auf dem Seeweg erreichen konnte.
Die Entscheidung über die Regierungsexpedition verzögert sich.
Er entscheidet sich im Sommer 1844 eine eigene Expedition vorzubereiten, auszustatten und durchzuführen.
13.08.1844: Er verlässt mit 5 Personen, 13 Pferden und einem Teil der Ausrüstung Sydney mit dem Schiff in Richtung Moreton Bay
28.08.1844: Er bricht mit 9 Personen, 13 Pferden, 9 Ochsen in Richtung der Great Dividing Range auf und rechnet mit 5 - 6 Monaten Reisezeit und ca. 3200 km Reiseweg




Oktober 1844 - Dezember 1845 - 1. große Expedition  

  • 01.10.1844: Die Expedition startet in der Farmstation Jimbour mit 9 Personen, 15 Pferden und 16 Ochsen
  • Nach 8 Monaten hatte die Gruppe ca. 2000 km zurück gelegt.
  • Neben großer Hitze tagsüber, großer Kälte nachts waren schlechte Ausrüstung und Wasser- und Nahrungsmangel dafür verantwortlich. Aborigines überfielen die Gruppe am 29.06.1845 in einem Lager, töteten John Gilbert und verwundeten zwei andere Männer schwer.
  • 17.12.1845: Die Gruppe erreicht Port Essington nach 16 Monaten und 4800 km
  • Als ersten Europäern gelingt ihnen damit die Durchquerung des australischen Kontinents von Osten nach Norden.
  • Nach einem Monat fährt die Gruppe an Bord eines Schiffes zurück nach Sydney.
  • In Sydney schreibt er seine Aufzeichnungen "Tagebuch einer Landreise in Australien von Moreton-Bay nach Port Essington während der Jahre 1844 und 1845" nieder.
  • Die Expedition bringt ihm weltweiten Ruhm ein.
  • Ludwig Leichhardt
    weist nach, dass die zentralaustralische Wüste nicht bis zur Nordküste reicht, benennt geographische Orte, Flüsse, Berge usw. nach seinen Begleitern und Freunden
    entdeckt fruchtbaren Boden für Ackerbau und Viehzucht, Wasserstellen und wichtige Bodenschätze (z.B. Kohlevorkommen)  

 

Oktober 1846 - Juli 1947- 2. große Expedition 

  • 2. große Expedition (1. Swan-River-Expedition)
  • Ludwig Leichhardt plant einen Ost-West-Durchquerung Australiens zwischen Moreton Bay (Brisbane) und Swan River (Perth)
  • Abbruch der Expedition wegen schwerem Regen und Krankheiten der Teilnehmer

April 1847 - April 1848 3. und letzte Expedition   

  • Ludwig Leichhardt hatte den Plan, wie bei der 2. großen Expedition mit seinen Begleitern Australien von Osten nach Westen durchqueren.
  • 05.04.1848: Start in McPherson Station 400 km nordwestlich von Brisbane mit 4 Europäern und zwei Aborigines
  • Ein Brief an einen Freund in Sydney im April 1848 wurde zu seinem letztem Lebenszeichen
  • Viele Suchtrupps wurden losgeschickt.
  • 1852: Suchexpedition unter der Leitung von Hovendon Heley, die einen Lagerplatz und einen mit einem "L" markierten Baum über einem "XVA" findet
  • 1858: Augustus Gregory leitet einen Suchtrupp im Auftrag der Regierung von NSW
  • 1912: ein Gewehrbeschlag taucht auf
  • 1936: Geldstücke und Reste einer Ledersohle werden an einem vermeintlichen Lager entdeckt
  • Das Schicksal Ludwig Leichhardts und seiner Begleiter konnte nie geklärt werden und gilt bis heute als eines von Australiens größten Rätseln.

Leichhardtspuren in Deutschland

  • Leichhardt-Museum mit Gedenkstätte in der Sawaller Straße 2, 15848 Trebatsch
    1988 eingerichtet anläßlich des 175. Geburtstages von Leichhardt
    Träger ist die Ludwig-Leichhardt-Gesellschaft e.V. Trebatsch http://www.gemeinde-tauche.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=56877
  • 11 km langer Leichhardt-Rundwanderweg, der 1988 angelegt und 2007 erneuert wurde
  • jährliche Leichhardtwoche im Oktober in Trebatsch und Goyatz
  • Leichhardt-Konferenz
  • u.a. Ludwig Leichhardt Gedenklauf und Dorffest
  • Leichhardttrail - Wanderweg entlang des Schulwegs von Ludwig Leichhardt zwischen Trebatsch, Zaue, Goyatz und Cottbus
  • Naturcampingplatz "Ludwig Leichhardt" in Zaue
  • Schulen
    Ludwig-Leichhardt-Grundschule Tauche
    Ludwig Leichhardt Oberschule Goyatz (seit 2005)
    Ludwig-Leichhardt-Gymnasium Cottbus (seit 1994/1995) mit Ludwig-Leichhardt-Galerie www.llgym.de
  • Leichhardt-Haus auf dem Campus der BTU Cottbus, Sielower Str. 11
  • seit 2006 Ehrentafel auf dem Oberkirchplatz Cottbus
  • Naturwissenschaftlicher Verein der Niederlausitz e.V / Arbeitskreis Ludwig Leichhardt - www.nvn-cottbus.de
  • Leichhardt-Land rund um den Schwielochsee - Das Amt Lieberose-Oberspreewad / Gemeinde Schwielochsee im Landkreis Dahme-Spreewald nennt sich auch Leichhardt-Land unter dem Motto "Willkommen im Leichhardt-Land - An den Spreewaldfließen, den Seen und in der Heide" 

Leichhardtspuren in Australien

  • Leichhardt - Stadtteile von Sydney und Brisbane
  • Leichhardt District - Gebiet zwischen den Darling-Hochebenen und Peak Range
  • Ortschaft in Victoria
  • Leichhardt Range - Gebirgszug
  • Mount-Leichhardt nordwestlich des Mulliganflusses im NT
  • Wasserfall
  • mehrere Flüsse (z.B. Leichhardt River mit Mündung in den Carpentaria Golf)
  • mehrere Farmen
  • Bergwerk
  • Highway
  • Denkmäler an verschiedenen Orten in Australien
  • Straßen, Geschäfte und Community Halls insbesondere im Osten
  • Leichhardt-Cottage Jimbour - Station - www.jimbour.com
  • Einige Tiere (z.B. Leichhardt Grashopper), Pflanzen und geographische Objekte wurden nach Ludwig Leichhardt benannt.
  • "Voss" - Roman von Patrick White
  • Listen der nach Ludwig Leichhardt benannten Pflanzen und Tieren
  • einschließlich der von ihm selbst beschriebenen Arten www.ingmar-landeck.de

Zitat von Ludwig Leichhardt

"Wenn man von Gütern sich trennt, erkennt man, welchen Wert sie haben weit tiefer und schmerzlicher, als wenn man in vertrauter Gemeinschaft mit ihnen lebt."
"Ich vollbringe es oder ich sterbe"

Literatur, Musik, Film  

  • Ludwig Leichhardt: Beiträge zur Geologie von Australien. - Halle, 1855 (Hrsg. H. Girard)
  • Ludwig Leichhardt: Tagebuch einer Landreise in Australien von Moreton-Bay nach Port Essington während der Jahre 1844 und 1845
  • Ludwig Leichhardt: Die erste durchquerung Australiens 1844-1846
  • Hans Wilhelm Finger: Leichhardt. Die ganze Geschichte von F. W. Ludwig Leichhardt - Träumer, Forscher und Entdeckungsreisender in Australien 1999
  • Dietmar Felden: durch den fünften Kontinent. Leben und Leistung Ludwig Leichhardts
  • Naturwissenschaftlicher Verein der Niederlausitz e.V. : Heft 19 der Reihe Natur und Landschaft in der Niederlausitz http://www.nvn-cottbus.de
  • Patrick White: Voss (1957 veröffentlichte Leichhardtroman des Literaturnobelpreistägers Patrick White)
  • The Traveller's Return zu Leichhardts Rückkehr am 15.03.1846 in Sydney komponiert
  • Leichhardt-Oper Voss uraufgeführt am 1.3.1986 in Adelaide
  • Doku - Terra X - Todesfalle Ayers Rock auf YouTube


    Dies & das

    Kommentare

    Beliebte Posts